Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"


    Lenkdrachenbau - Werkzeuge, Baupläne und Bauprojekte für Lenkdrachen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      halbstarkn schrieb:

      Ich bin wenige hundert Meter vom Strand an der Nordseeküste aufgewachsen und habe dort 20 Jahre gelebt. Glaub mir, der Umgang mit Sand ist mir mehr als geläufig und als Handwerksmeister bin ich erfahren genug um zu wissen, was funktioniert und was nicht.
      Jo und ich fliege seit 25 Jahren Drachen und diesen Scheiss Sand hast du überall ob O Ring oder nicht. Und ich als alter Drachenbauer sag dir du wirst den Tag verfluchen wo du auf die Idee gekommen bist, spätestens nach einem Tag am Strand da kannst du Handwerksmeister soviel du magst.

      Ich halte mich da ans KISS Prinzip Keep ist simple&smile. ;)
      Besorg dir ein paar Handles ein Schnurset und nen Drachen und probier doch erstmal das fliegen aus, im Moment habe ich zunehmend den Eindruck das du dir die Füße mit Stiefel an waschen willst.
      :|

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      @Lineus
      :thumbdown:
      Und weil Du seit 25 Jahren Drachen fliegst, hast Du die Weisheit mit Löffeln gefressen und das Recht den Enthusiasmus auf diese unmögliche Art und Weise einbremsen zu wollen. Ich glaube er hat mehr Befürworter als das er auf den Mist hört und hoffe er geht seinen Weg weiter wie er möchte.

      Gruß Holger

      Work less, fly more !!!

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Die Handels sind viel zu kompliziert, einfach ein Alu Rohr sauber gebogen, Duplon drum. Oben einen Dübel rein die Knotenleiter an einer Schraube im Dübel festmachen, Gummikappe drüder. Hält Jahrzehnte. Wenn Du dann noch eloxierst, sieht es noch gut aus.
      Ich bin ein Freund von einfachen und unkomplizierten Lösungen.
      Aber jeder wie er will.

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      hoba,

      was nützen dir die tollsten Konstruktionspläne wenn du noch nicht einen Meter fliegen kannst?

      In meinen Augen nix, da kannst du den Daumen runter klappen soviel du magst.
      Auch zig Bewunderer hier verfähigen ihn nicht mir ein SanDiegoSlide vorzufliegen.
      Man lernt erstmal das fliegen,dann das Handwerk des selberbauens und wenn man das drauf hat kann man sich an komplizierte Designs versuchen.

      Und ja das ist die Erfahrung von 25 Jahre Drachensport.

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Also mal um nicht missverstanden zu werden: Ich denke auch, dass einfache Handles wie die von HKuehl die wesentlich bessere und zuverlässigere Lösung sind - klar, gerade wegen der Simplizität. Und solche werden sich bestimmt auch noch in meinem Besitz einfinden.

      Jetzt gerade gehe ich aber einfach anderen Ideen nach - for the sake of it und weil ichs einfach interessanter finde. Was "man" macht, ist mir dabei total wumpe :)

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Lineus schrieb:

      Man lernt erstmal das fliegen,dann das Handwerk des selberbauens und wenn man das drauf hat kann man sich an komplizierte Designs versuchen.
      Und wer setzt dir den Heiligenschein auf, dass DAS die richtige Reihenfolge ist? Vielleicht will er ja lieber bauen, tüffteln, nähen? Ich will auch lieber Rad fahren, aber sag ich jemandem der sich mit dem Antriebssystem der Kurbel, Zahräder oder sogar einem Riemen beschäftigt, dass er erstmal eine Singletrailstrecke in min. einer bestimmten Zeit fahren muss? Damit du deine tollen Tricks fliegst muss auch erstmal einer den Kite bauen.

      Wie man an dieses Hobby ran geht ist eine Frage nach Huhn und Ei... Wer war zuerst da?

      Auf keinen Fall macht er es FALSCH! Warum hast du dich nicht erstmal mit der Technik auseinander gesetzt, die du da in die Luft schickst? Warum fliegt der wie er fliegt? Da wären einige Tricks sicher leichter gewesen...

      Gute Nacht!
      Liebe Grüße
      Christian




      Drachentasche:
      Eigene: Elliot Magma II 4.0, Wolkenstürmer Paraflex Sport 2.3, Spiderkites Mono 2.0, Eigenbau-Rev
      Leihgaben: HQ Symphony 2.7, Elliot Sigma 2.5, Jojo Wing 22+ (Danke Korvo)

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Bitte liebe Leute, Lasse möchte es halt so machen - stört eigentlich doch keinen. Gut beschrieben, bebildert und interessant ist es allemal.

      Ich finde es gut, wenn man mal einfach etwas macht, noch dazu, wenn es einem Spaß macht. Es muss doch nicht immer alles gleich auf den ersten Blick total sinnvoll sein.
      Ich habe mir z.B. vor einiger Zeit ein Messer gebaut - weil ich gerne wollte, es mir Spaß macht und ich mal wieder an der Werkbank stehen wollte. Ich kann weder gut schnitzen noch habe ich vor Metzgermeister zu werden. In der Bauzeit habe ich viel gelernt. Ausdauer, Mut Entscheidungen zu treffen, sich über gelungene Bereiche zu freuen und auch mit nicht perfekt gewordenen Details leben zu können. Fernsehgucken, Handy daddeln und Zeit am PC vertrödeln brauchte ich in dieser Zeit nicht. Zum Glück.
      Jede Wette, dass Lasse etwas von seinen Projekten hat - auch wenn er (was ich nicht hoffe und nicht glaube) nie Rev fliegen sollte und überall Sand drin hat.

      @halbstarkn bitte weitermachen! Ich finde die Griffe cool, auch wenn bei meinen Flug-Künsten ein krummer Ast wahrscheinlich ausreichen würde...
      Thomas ...und jetzt bitte Wind!

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Überheblichkeit ist hier fehl am Platze. Lineus
      Schalt mal einen Gang runter.
      Grüsse vom Uli aus der Heldenstadt. :)

      Kites
      JOJO Wings: ET 1.5/ 2.5/ 4.0/ 5.5/(2x)7.0, Cooper: Nexxt One 110/ Classic 4.4, Bornkite: NST-2- 4.7/ 7.0/ NST-3- 12.5

      Hauptsächlich Traktion auf Landboard, Longboard, Snowboard, Schlittenkiten,Bodysurfen

      zu verkaufen: Lynne Lifter Nachbau 2x2,4m

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Windwolves schrieb:

      Jetzt redet bloß nicht den geilsten Tröt seit langem kaputt..Danke!
      Du hast so sehr recht, aber dies ist das traurige Ergebnis des einen Posts der mit Besserwissenheit und Überheblichkeit versucht alles nieder zu reden. Aber trotzdem Danke für Deinen Einwand :thumbup:

      Gruß Holger

      Work less, fly more !!!

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      @Windwolves Metallbau, bin aber beruflich nicht mehr als klassischer Schlossermeister unterwegs. Das Tüffteln vermiss ich ein wenig.. erklärt wohl einiges ;)

      Um mal wieder ein wenig aufs Thema zurück zu kommen und die Gemüter zu besänftigen zieh ich meinen Joker. Noch bevor ich den Thread hier gestartet habe, habe ich meine auf ganz besondere weise künstlerisch begabte Freundin drum gebeten ein paar Rev Silhouetten auszumalen und den Drachen Namen zu geben ..so kam ich dann auf Fetze - und ich garantiere euch, die hat im Leben noch kein Wolsing Drachen gesehn ^^


      Sie hasst es, wenn ich sie zum malen bringe :D

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      @halbstarkn
      bringt Freude mitzulesen :thumbup:
      Den Spass am rumprökeln wirst du dir wie ich glaube eh nicht verderben lassen ;)
      Und wenn dein "Fetze" dann fertig ist freue ich mich schon auf die Fotos und wer weiß

      Wer weiß vielleicht triffst du dann zufällig mal am Strand @gerard61 mit seinem "Speedy" 8o
      Siehe Der "Schaut, was ich gebaut habe" Thread
      Dann könnte ihr Pair fliegen ... das sollte passen :thumbsup:

      Weiter so und gutes Gelingen.
      Alexander

      RIP - We can be Heroes - youtube.com/watch?v=Tgcc5V9Hu3g

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Howdy,

      :thumbsup: schade, dass es nicht der 1. April ist... das wär für mich ein Paradebeispiel wie man Menschen am Nasenring wie einen Ochsen durch die Gassen ziehen kann... :thumbsup:

      Mal sehn, 200€ für einen Drachen sind dir zuviel und die preiswerten schauen nach nix aus... also kauft man sich ne Nähmaschine und erklärt als Neuling kurzerhand den Drachenbauern hier, wie man Nähte verriegelt... sauber.

      Dann erstellt man 2 nichts sagende Videos, die nichtmal ansatzweise nähbare Designs beinhalten, geschweige denn eine Aussage, welches denn gut sein soll.

      Dann kommen - zugegeben sehr schöne - geränderte CAD Zeichnungen von Handles, die man noch nicht mal in den Händen gehalten hat, geschweigen denn weiss warum die so sein sollten und welche Auswirkungen die einzelnen Maße haben.... Respekt...

      Und dann kommen Zeichnungen, die einem Erstklässler entsprungen sein könnten und plötzlich steht aus diesen "hightech" Zeichnungen, die ja schon vorher festgestanden sind ein Design, das so gänzlich anders ist, als das was vorher so schön gezeigt wurde.

      Klasse wie dann doch so etliche darauf angesprungen sind und applaudiert haben... und sogar die Kritiker, die - im Gegensatz zu dem Geschriebenen mit wirklich gutem eigenen Material auf der Wiese stehen und das auch noch bedienen können - noch ausgebuht werden.

      ich geh mal davon aus, das Gerd @Lineus nur aufgestoßen ist, dass jemand, der noch nichtmal einen Rev in der Hand hielt, ihm als langjährigen Drachenbauer erzählen will, wie es besser gehen kann.... und das aus rein theoretischen Überlegungen und etwas Internetrecherche....

      Ja Gerd hat Recht..... du als Metaller musstest auch erst U-Stahl feilen -wie ich auch - ehe du was "vernünftiges" machen durftest. Warum? weil damit diverse Fertigkeiten erlernt werden. So ist es eben auch bei diesem Hobby.... Dünnbrett bohrenm(müssen Schreiner) und U-Stahl feilen und dann optimieren und selbst entwickeln...

      Aber das ist nur meine Bescheidene Meinung

      der Indianer, der übrigens alle seine Revs vom 1er bis zum 2er mit den kleinen Handles fliegt und keine unterschiedlichen benötigt.

      Mann, bin ich alt geworden...
      - aber ich genieße diese innere Ruhe sehr.
      Das wirkt sich auch an der BMW aus, deren letzte Rillen meist unberührt bleiben



      meine Webseite: www.LastMohawk.de

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Ich finde es schon ziemlich seltsam, wie hier jemand kritisiert wird, nur weil er bisher noch keine Drachen geflogen ist.

      Wenn es ihm Spaß macht irgendwas zu entwerfen und zu bauen und CAD-Zeichnungen zu erstellen, dann soll das doch bitte jeder für sich selbst entscheiden. Wir machen das doch alle als Hobby und das Hobby soll Spaß machen!
      Er hat doch auch schon erklärt, dass ihm die Zeit als Schlosser mit dem Tüfteln usw. fehlt und er deshalb hier vielleicht ein wenig rumtüfteln kann. Es muss ja nicht einem von uns Spaß bereiten sondern ihm. Wenn er das ganze dann hier noch entsprechend niederschreibt und erklärt finde ich das bemerkenswert.
      Nach den negativen Kommentaren hier würde ich mich nicht wundern, wenn das den einen oder anderen abschreckt etwas ähnliches hier im Forum zu posten. Es soll doch jeder in seiner Freizeit das machen, was ihm Spaß bereitet und wenn der TE hier erst sich einen Drachen und die Handles selber baut, bevor er mit dem Fliegen anfängt, dann soll das halt so sein. Aber die Art und Weise wie hier Kritik geäußert wurde mit einer riesigen Portion Überheblichkeit und Arroganz in dem Text (zumindest kann man das so herauslesen, wenn man das möchte) ist in meinen Augen keine positive Werbung für unser Forum. Das geschriebene Wort wird jeder für sich unterschiedlich interpretieren, aber ich denke so weit liege ich mit meiner Interpretation nicht weg. Wenn man die Kritik in einer angemessenen und freundlichen Form schreiben würde, wäre das ganze hier vielleicht auch weniger eskaliert.
      Ich würde mich mehr übersachliche Kritik freuen und würde es begrüßen, wenn man diese Kritik freundlicher schreiben würde anstatt so von oben herab zu wirken.

      JustMy2Cents

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      @Windwolves Hau mir ab mit Buggys.. :D

      Hallo LastMohawk, schön dich wieder in meinem Bautagebuch begrüßen zu dürfen :)

      LastMohawk schrieb:

      [...]
      Mal sehn, 200€ für einen Drachen sind dir zuviel und die preiswerten schauen nach nix aus... also kauft man sich ne Nähmaschine und erklärt als Neuling kurzerhand den Drachenbauern hier, wie man Nähte verriegelt... sauber.
      [...]
      Ja, war es. Das hat sich geändert. Jetzt sehe ich ja, wieviel Arbeit darin steckt. Zu dem Zeitpunkt entfand ich es allerdings als unverhältnismäßig viel. Meine Entscheidung selber ein zu bauen fiel eben nicht wie bei vielen, dass ich das Fliegen so geil finde, sondern weil ich die handwerklichen und gestalterischen Möglichkeiten und Prozesse als sehr interessant empfand. Ich war auf der Suche nach einem neuen Hobby. Im Endeffeckt ist es ein Drachen, ich bin mir ziemlich sicher, dass es mir gefallen wird mein Eigenbau zu fliegen - oder es zu versuchen. Und wenn nicht, dann habe ich wieder viel gelernt, was neues im Leben ausprobiert und suche mir die nächste Sache die mir Spaß bringt.

      Die preiswerten schauen nach etwas aus - treffen nur nicht meinen Geschmack und wie gesagt, habe ich Lust aufs bauen.

      Ich habe gezeigt welchen Weg ich zum verriegeln für mich gefunden habe, den ich optisch sehr ansprechend finde. Dass das hunderte von Menschen (mit der Maschine) schon vor mir so getan haben.. über so etwas mach ich mir schon keine Gedanken mehr, man ist nie wirklich der Erste. Falls ich da den Eindruck erweckt habe, ich wolle hier mal zeigen wie das "richtig" geht: das war nicht beabsichtigt, ich dokumentiere hier nur mein Vorgehen.

      LastMohawk schrieb:

      [...]

      Dann erstellt man 2 nichts sagende Videos, die nichtmal ansatzweise nähbare Designs beinhalten, [...]
      Das nennt sich Brainstorming. Daraus entsteht noch was und die beinhalten ..lass mich zählen.. unendlich nähbare Designs.

      LastMohawk schrieb:

      [...]
      Und dann kommen Zeichnungen, die einem Erstklässler entsprungen sein könnten und plötzlich steht aus diesen "hightech" Zeichnungen, die ja schon vorher festgestanden sind ein Design, das so gänzlich anders ist, als das was vorher so schön gezeigt wurde.
      [...]
      Das ist eine ganz spezielle Fertigkeit mit kindlicher Naivität malen zu können! ;) Wo schreibe ich denn, dass ich gerade eben dieses "Design" auswähle? Ich habe doch geschrieben, dass ich daher den Namen habe und dass die Malereien vor Threadbeginn entstanden sind.

      LastMohawk schrieb:

      [...]
      ich geh mal davon aus, das Gerd @Lineus nur aufgestoßen ist, dass jemand, der noch nichtmal einen Rev in der Hand hielt, ihm als langjährigen Drachenbauer erzählen will, wie es besser gehen kann.... und das aus rein theoretischen Überlegungen und etwas Internetrecherche....
      [...]
      Besser als was? Wo steht das? Wo habe ich das geschrieben ..zu irgendwas?


      Ich finde es schade, dass ich hier meine Herangehensweise so rechtfertigen muss, bzw. es einige von mir erwarten. Und das ohne die Geduld zu besitzen, abzuwarten was bei rauskommt - es ist ein Tagebuch, ein Log, wenn man will ein Blog, der meine Schritte und Gedanken zum Bau eines Vierleiners dokumentieren soll. Ich will hier niemanden - völlig egal ob er seit 25 Jahren, Tagen oder Minuten Drachen baut - sagen wie, womit, warum, weshalb er einen Drachen zu bauen hat und wie es besser geht. Falls ich den Eindruck bei jemandem erwecke empfehle ich dringendst, nicht mehr in diesen Thread zu schauen - das wäre Win Win für alle. Danke.

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Jetzt lasst doch den TE endlich sein Tagebuch weiterführen. :huh: Ich finde es interessant. Mir ist es zu viel Arbeit, jeden Schritt zu dokumentieren. :saint:

      Ich habe vor 3 Jahren angefangen zu bauen und mein erster Eigenbau war auch ein Rev, wie sich manch einer meiner Kumpels noch erinnert. :D
      Ich finde nicht, dass er erklären will, wie was besser geht, sondern einfach, was ihm durch den Kopf schießt, wie er sich seine Lösung vorstellen könnte.
      Und da er sehr mitteilungsfreudig ist, finde ich es spannend, was als nächstes rauskommt.

      OK. Die Sache mit den Griffen ist schon witzig, wenn man bedenkt, dass er noch keinen Rev zuvor geflogen ist. ;)
      Aber was soll´s. Auch hier macht er sich Gedanken, hat gesehen, dass so Teile nicht billig sind, dass es aber mehrere Größen gibt, die er gerne in einem Satz kombinieren und so vielleicht Geld sparen wollte. Kann doch jeder für sich entscheiden, ob er mehrere Handles unterschiedlicher Größe direkt griffbereit hat, oder gerne umbaut.
      Ich habe lieber mehrere Sätze Griffe einsatzbereit, finde dieses Tagebuch aber auch hinsichtlich der Griffe interessant, da man vielleicht mal aus Platzgründen nicht alles mitnehmen kann und dann lieber vor Ort schnell umbaut.

      OK, das Video hatte mich nicht vom Hocker gehauen, aber es ist halt sein Brainstorming. :P
      Zu den Zeichnungen, die denen eines Erstklässler ähneln mögen, möchte ich anmerken, dass genau auf diese unkonventionelle Weise meine Entwürfe entstanden sind.
      Wenn wir im Urlaub sind, habe ich immer einen kleinen Notizblock mit Stift dabei und dann kommen diese Momente, wo man einfach was hinkritzelt, es dann später in feinerer Darstellung etwas bearbeitet, mit unterschiedlichen Farbkombis spielt und plötzlich macht es klick und man sagt sich, genau so baue ich ihn jetzt. 8o

      Oder wie vor längerer Zeit geschehen, war mein Patenkind zu Besuch bei seinem Opa und das Wetter unter aller S...... . ;(
      Anstatt Trübsal zu blasen, hat man dem Kleinen einen Zeichenblock und Buntstifte in die Hand gedrückt und er fing an zu malen.
      Und weil sein Patenonkel ja Drachen baut, zeichnete der Kleine ganz viele Drachen und drückte Abends dem Opa den Zettel in die Hand
      mit den Worten: Wenn Michael kommt, kannst du ihm die Zettel geben. Vielleicht ist einer dabei, den er dann bauen will.

      Ich fand es klasse. Natürlich war viel dabei, was nicht so prickelnd war, aber eine der vielen Zeichnungen war schön und ich habe letztendlich ihm diesen Drachen gebaut.
      Der Kleine ist heute noch richtig stolz darauf. :D
      Ich will damit sagen, nix gegen diese grobmotorigen Entwürfe. Viele Andere machen es genauso. Ich auch. ^^

      Und die Aussage, dass ihm damals 200 € zu teuer waren, hat er ja inzwischen selbst relativiert, wenn er sieht, was an Arbeit und Materialeinsatz dahinter steckt.
      Gruß Michael

      Einige meiner Eigenbauten

      Es gibt wohl kaum eine schönere und gesündere Sucht.

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Spoiler anzeigen
      Jetzt haben wir einen Genrationenkonflikt wie er im Buche steht... Und das nur weil Alteingesessene ihre Meinung als die einzig wahre hinstellen. Lasse hat nie versucht zu belehren, vielmehr hat er Fragen gestellt und seine Umsetzung zur Diskussion.
      Ich hoffe ich werde nicht so. Ich versuche jetzt schon meinen Stiefzwerg sich auch mal die Gehirnschalen einrennen zu lassen. Versuch mach klug, keine neunmalklugen Weisheiten von Früher. Sonst säßen wir immernoch in der Höhle am Feuer.
      Warum sind neue Sachen eigentlich so teuer? Achja, da hat jemand entwickelt und wahrscheinlich genau so "gespielt" wie Lasse.

      Deswegen, Lasse, lass die Leute reden, denn wie das immer ist, solang die Leute reden machen sie nix schlimmeres...

      Edit: Ich will damit aber nicht sagen, dass man nicht auf die Erfahrungen bauen soll. Aber man muss selbstentscheiden zu welchem Grad. Nicht Bedingungslos!

      Für mich sind Ratschläge von @Retnüg, @LastMohawk, @Nasenbaer0815, @Korvo und wie unsere langjährigen Drachenbauer heißen, wahre Goldgruben.
      Liebe Grüße
      Christian




      Drachentasche:
      Eigene: Elliot Magma II 4.0, Wolkenstürmer Paraflex Sport 2.3, Spiderkites Mono 2.0, Eigenbau-Rev
      Leihgaben: HQ Symphony 2.7, Elliot Sigma 2.5, Jojo Wing 22+ (Danke Korvo)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chris770 ()