All-Terrain-Board

Weitergeleitet von „ATB“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vierrädriges, dem Skateboard ähnelndes Sportgerät mit großen, luftgefüllten Gummireifen um auf verschiedenen Untergründen zu fahren.
    Das All-Terrain-Board könnte man frei übersetzen mit "Gelände-Skateboard". Entwickelt wurde diese Art von Board Anfang der 90er Jahre für das Mountainboarden, also der Abfahrt (Downhill) von einem Berg.

    All-Terrain-Boards gibt es in verschiedenen Ausführungen, durch die sich die Fahreigenschaften signifikant ändern können. Lange Decks sorgen für hohe Spurtreue und erlauben vergleichsweise hohe Geschwindigkeiten, während kurze Decks durch ihre Beweglichkeit und das geringere Gewicht eher die Freestyler ansprechen. Das ATB ist meist mit modifizierten Skateboardachsen ausgestattet, um die größere Bereifung aufnehmen zu können und bietet pro Achse eine zentrale Einstellung des Härtegrads der Lenkung. Für mehr Laufruhe sorgen sog. Channeltruckachsen, die zwar schwerer sind als Skateachsen, aber deutlich mehr Fahrkomfort bieten und bei höheren Geschwindigkeiten nicht aufschaukeln (Speedwobble).

    Es gibt mittlerweile diverse Interessensgemeinschaften die das Kitelandboarden aktiv fördern und Meisterschaften veranstalten.

    4.896 mal gelesen