Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"


    Lenkdrachenbau - Werkzeuge, Baupläne und Bauprojekte für Lenkdrachen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Ich meine im Hinterkopf zu haben, dass Icarex beidseitig beschichtet ist. Es sollte also keine Vorderseite und Rückseite geben.
      Gruß Florian

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Schon Klasse wie ihr mit ein wenig googlen die Welt erklären könnt.
      Nur schon mal den weißen Rev vom Revierflieger durch den Himmel gleiten sehen was da passiert wenn gedrehte verdrehte und gewendete Elemente nebeneinander liegen.
      Sehr schön ist da eine Reflexionsbandbreite im Segel zu sehen das ist Kunst was da die Pupille geboten bekommt.

      Googeln kann man viel, aber praktische Erfahrung ist einfach manchmal überlegen. ;)
      btw Lasse das als fehlerhaft korrigierte Segment war das einzige was lagegerecht dargestellt war.

      Du kannst das ja zusammenschustern wie du magst aber
      Weiter vorne sinierst du über optisch schöne Verriegelungen und jetzt ist so ein Fehler wie falsch zugeschnittene Paneele egal?; weil ein paar Links das sagen.

      Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los das du auf geistig ausgefeilte ignorant überhebliche Art rumtrollst.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lineus ()

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      das größte problem ist das du dir zur zeit nicht mehr sicher sein kannst was du als "icarex" geliefert bekommst.

      es sind soviele tücher auf dem markt die extrem schwer auseinander zu halten sind.
      Davon das echt icarex rauszusuchen fällt auch absoluten und jahrezehntelangen drachenbauern schwer.

      Aber beim gutem altem icarex habe ich nie problem mit wechselnden tuchseiten gehabt.

      Ich bevorzuge aus einem ganz praktischem grund, den zuschnitt auf eine segelseite zu machen...

      Durch die Lagerung auf rolle sich die tücher in eine rundung gebracht.
      Wenn ich die segel auslege macht es sich besser wenn die wölbung nach oben geht. Das empfinde ich auch bei meiner klebereihenfolge als angenehmer.

      die unteschiedlichen reflexe machen doch gerade ein gelungenes segel aus

      @Lineus
      BTW. Hast du schonmal skytex27 verbaut? Das tuch aus dem randbereichen der rolle wirkt irgendwie pissgelb und die mitte ist es deutlich strahlender.

      Kann auch bei den "chinarex" tüchern die aktuell unter dem namen icarex zu kaufen sind der fall sein

      Gruß matze

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      @Stabkill

      hatte ich bei weissem Skytex da lief das von strahlend weiss nach warmweiss.

      Aktuell finde ich das bei Icarex das weiss etwas blass rüberkommt und schwarz eher ein blauschwarz ist.
      Naja was ich bis heute vermisse ist das 40 gr Toray, selbst ganz alte Segel dem Tuch sehen immer noch top aus.
      Da kann kaum was anderes mithalten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lineus ()

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Allso da bin ich nicht gleicher Meinung zum Fadenöller, ich benutze das schon lange und ich würde ihn nicht mehr hergeben.
      Klar muss man ein bisschen aufpassen aber eine Sauerei hatte ich noch nie.
      Ich selber kann das nur weiter empfehlen.
      Meine Videos...Swiss Made by Andi ...
      vimeo.com/channels/andi

      Team4Fun...
      team-4-fun.de

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Nabend!

      @Stabkill Das verschnittarme Nutzen des Tuchs hat für mich gerade eher Priorität, vielleicht seh ich das nach dem ersten Drachen anders. ;) Danke für den Tipp mit der Wölbung, werd ich mal drauf achten.

      @Rev SLE CH Nutzt du einen ähnlich diesem: sewtex.de/Nadeln--Naehfuesse--…120/Fadenoeler-AP30E.html ? Würde mir den dann holen und kannst du ein Öl empfehlen? Haben ist besser als brauchen.. ;)

      Hier wird doch echt einiges an jahrelanger Erfahrung zusammengetragen, Danke!



      Habe mal eine Biegevorrichtung gezeichnet für die Handles. Wird nicht die erste dieser Vorrichtung sein, habe davon schon ein paar bauen dürfen - hat sich bewährt. Die Maße oben drauf sind der Überstand für die jeweiligen Größen. Die Vorrichtung wird mit Spannhänden auf einem Schweißtisch fixiert. Durch den Freischnitt ist das Spannen eines Rohlings ebenfalls mit einer Spannhand möglich.









      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Ja ist ein ähnliches Prinzip aber viel kleiner und einfacher. Ich weiß nicht ob der etwas taugt, ich habe das Gefühl das bei dem zu viel Öl an den Faden kommt.
      Meiner ist von der Bernina ist ein kleiner Behälter mit Watte drin wo nur einen Faden durch geht. Das Öl muss man selber rein geben, ich finde so kann man es besser selber dosieren es braucht ja nur ganz wenig .
      Das Öl ist auch von der Bernina das Kaufe ich immer dort ist speziell Fadenöeler. Aber ich weiß von anderen Leuten das auch Seifenwasser geht .
      Der Fadenöeler ist das eine die Nähmaschine muss auch richtig eingestellt sein Egal mit Fadenöeler oder nicht,das ist eine kleine Wissenschaft für sich.
      Viel Spaß beim ausprobieren.
      Meine Videos...Swiss Made by Andi ...
      vimeo.com/channels/andi

      Team4Fun...
      team-4-fun.de

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Hallo Lasse,

      frei nach der Werbung des ummöglichen schwedischen Möbelkauses:

      Klebst du noch oder nähst du schon?

      Heinrich
      www.heinrich-hohmann.de www.kites-on-fire.com www.reducetothemaximum.de

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      oder anders gefragt:

      Geht dein Projekt weiter
      wenn ja: wie ist der Stand?
      wenn nein: warum nicht?
      www.heinrich-hohmann.de www.kites-on-fire.com www.reducetothemaximum.de

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Heinrich H schrieb:

      oder anders gefragt:

      Geht dein Projekt weiter
      wenn ja: wie ist der Stand?
      wenn nein: warum nicht?
      Lasse macht eine kreative Pause....denk ich mal :whistling: Es gibt doch auch ein Leben neben dem Drachen konstruieren ^^
      "Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit!"

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Lineus schrieb:

      Oder er hängt am kritischen Punkt der Erkenntnis das entwerfen am PC und die adäquate praktische Umsetzung zwei paar Hufe sind.
      Wir spekulieren nur....er wird sich schon melden wenns Neues gibt, gell LASSE 8) :whistling:
      "Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit!"

      Re: Bautagebuch: Rev Quadliner "Fetze"

      Moin!

      Bin zeitlich gerade ziemlich eingespannt und bin nicht wirklich zu etwas neuem gekommen - habe auf ner Zugfahrt mal nen paar weitere Farbvarianten erstellt, ein paar konstruktive Details geklärt und im Büro einen 1:1 Plott erstellt um die Größe mal vor Augen zu haben.

      Bin mir nicht sicher wann ich wieder Zeit finde weiter zu machen - aber wie bisher, steh ich da unter keinem Druck. :)