S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau


    Reparatur/Baumaterial - Ersatzstangen, fehlende Kleinteile, gerissene Segel, Waagemaße - alles was den original-Zustand wieder herstellt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Ich bin dann mal so frei und eröffne, wie von Schmendrick angeregt, diesen Thread.
      Hier sollte alles gepostet werden, was zum Aufbau der Drachen an Infos im Raum steht ...
      und vielleicht auch Gedankenaustausch zu Varianten.

      @Moonraker hat sich schon extrem viel Mühe gegeben und alle Infos für den GSI zusammengetragen.
      Vielleicht postest Du das auch hier ?!?

      Wobei ich vom Standard Gestänge abweichen werde (Kiel und UQS 6mm, LKs 5mm und OQS 8mm) und
      ihn komplett in 6mm aufbauen werde ... klappt beim XS, sollte auch bei diesem hier klappen.

      Dann mal los.

      Gruß, Jörg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nasenbaer0815 ()

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Danke dir. Für detaillierte Infos und Maße zum 5.6 und 7.8 wäre ich sehr dankbar. Dass die Waageleinen alle gleich lang sein und jeweils die Länge einer UQS haben sollten, habe ich im Thread schon gefunden. Nach anderen Quellen sind die beiden jeweils mit 12 und 14 mm bestabt.

      Die Längen von Kiel und LK sind durch das Segel vorgegeben. Interessant wären die restlichen Längen und Materialstärken, sowie die Positionen der Verbinder und auch der Muffen an der Leitkante - will ja nicht mit der Muffe die Ausformung beeinträchtigen (falls das bei den Vögeln überhaupt möglich ist). Ach so: die Längen und Materialien bei den Whiskern und Stand-Offs hätte ich fast vergessen.

      Bei der Waage denke ich an Bruchlast größer 200 KG. Liros PPSL bspw. gibt es in 275 und 350 KG, der Durchmesser ist mit 1,9 bzw 2,25 mm noch nicht allzu riesig. Wobei 275 KG eigentlich dicke ausreichen sollten.

      Hat jemand noch andere Bezugsquellen außer R&G oder Carbonscout? Ryll versendet nur bis 1,70m, das könnte bei einigen Teilen etwas kurz werden.

      Wenn jemand mit den ganzen Infos weiterhelfen könnte, wäre das sehr nett. Falls jemand die Maße vom 3.1er benötigt, könnte ich mich - wenn es demnächst mal wieder trocken ist - in den Garten begeben und "den Kleinen" vermessen.

      Gruß
      Matthias
      Hauptsächlich Speed und Powerkites mit oder ohne Stäbchen an 2 oder 4 Leinen.

      Abzugeben: Subbutex 280

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Sehr gern, Jörg, hier die Infos zum GSI:

      Bestabung:

      LK ist in 5 mm. Steht unten 5,5 cm über das Segelende hinaus.
      Kiel ist in 6 mm. Steht unten 5 cm über das Segelende hinaus.
      OQS: 8 mm, Länge 42 cm
      UQS: 6 mm, Länge 74 cm. Mitte des Standoffaufnehmers bei 15,5 cm.
      Standoff: 3 mm, Länge 15 cm
      Whisker: 5 mm, Länge 31,5 cm
      Segellatten: 1,6 mm GFK gewickelt. Länge 44,7 cm inkl. Endkappen.

      Ausschnitte:

      MK: 48-54 cm von Nasenspitze aus
      OQS: 17-24 cm von Nasenkante aus
      Whisker: 58,5-64,5 cm von Nasenkante aus
      UQS: 83,5-90 cm von Nasenkante aus

      Waage:

      Knotenleiter an OQS: Knoten auf 0,8, 2, 3 und 4 cm.
      OQS-Schenkel: 71 cm, auf drittem Knoten
      UQS-Schenkel: 71 cm
      MK-Schenkel: 71,5 cm
      Entlastungsschenkel zum Whisker: 64 cm, angeknüpft oberhalb der anderen Schenkel (die sind alle in den Tampen für die Flugleinen eingebuchtet) am Tampen für die Flugleinen. Hängt auf jeden Fall nur ganz leicht durch.

      Abstand Nasenkante bis Stopper unter dem OQS-Verbinder: 21.5 cm (Oberkante Stopper)
      Bis zum Whisker (Unterkante Stopper): 60.5 cm
      Bis zur Unterkante Stopper über Verbinder für UQS: 84.9 cm. Verbaut ist hier ein HQ-Verbinder.

      Die Segellatte wird in die auf die Ausschnittsverstärkung aufgenähte extra Dacrontasche eingeschoben (siehe Foto)

      Die Saumschnur ist zweigeteilt. Der Teil vom Whisker über den Kiel bis zum Whisker ist durchgehend auf beiden Seiten innen vom Whisker vernäht. Die Saumschnur ist dann an der Kielnocke (siehe Foto) mehrfach gedreht angebracht.
      Der äußere Teil der Saumschnur ist mit einem Buchtknoten um den Whisker herum befestigt, so dass der Knoten auf der Saumschnur (zum Ende der Saumschnur hin) den Buchtknoten fixiert.


      Verbinder OQS:


      Aufnahme Segellatte an OQS:
      Verbinder für Whisker:Befestigung Whisker am Segel:
      Mittelkreuz (mittig im Ausschnitt):Verbinder UQS:
      Abspannung Saumschnur am Kiel:

      Bisher geschrottet
      Leitkanten: 44, UQS 14, OQS 4, Kiel 15, Segel 5, Waage 6, Leinen 15, MK 3

      Verkaufe
      Atrax 0.65
      Leponex 135 Reflex

      Avatar
      Scalpel Standard von Andre Eibel

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Klaro, hier ist es, Uwe:
      Innen ist übrigens nur eine Endkappe auf dem Standoff, der dann so in die Schlaufe geschoben wird, dann spannen und Endkappe drüber übers Ganze...

      Bisher geschrottet
      Leitkanten: 44, UQS 14, OQS 4, Kiel 15, Segel 5, Waage 6, Leinen 15, MK 3

      Verkaufe
      Atrax 0.65
      Leponex 135 Reflex

      Avatar
      Scalpel Standard von Andre Eibel

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Hi!

      Ich habe ein 3.1 Segel ergattert.

      Ich habe zumindest mal die Bestabung im Netz gefunden.
      Entweder alles 12mm oder eine UL-VERSION (die mir vorschwebt) die in den LK und Kiel
      mit 10mm bestabt ist.

      Was habe ich noch finden können:

      UQS Länge = jeweils 1,65m
      OQS Länge = 1,00m

      Waage mit Bruchlast größer 200kg.

      Länge des Kiels schätze ich mal mit 1,65m.

      Ich würde mich gerne schon nah am Original orientieren.

      Offen im Moment und damit meine Fragen:

      1. Länge LK und wo wurde gemufft, ggfls. auch wie wurde gemufft?
      2. Die LK hat 3 Ausschnitte. Wird an den mittleren Ausschnitt ein Teil der Waage befestigt? Wenn ja, wie denn?
      3. Die kompletten Maße der Waage. Auch Abstand der einzelnen Knoten der Knotenleiter (gibt es auch am MK eine Knotenleiter)?

      @Der Longi ich komme sehr gerne auf dein Angebot zurück! Fotos, wenn möglich, wären toll!

      Vielen lieben Dank schon mal im Voraus.

      Viele Grüße

      Jörg
      just my 2 cents

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Moin Jörg,

      mein 3.1 ist komplett in 12mm und geht recht früh. Eigenständig fliegt er mit 40m 130 Dan (besser sind 50m) ab 8 km/h. Dabei ist er (wenn man Spannweite und Leinenlänge bedenkt) bereits ziemlich flott.
      Bei kurzen Phasen mit 6-7 km/h kann man das durch langsames Zurückgehen ausgleichen.

      Sobald er fliegt, ist er anstrengend, ab etwa 11-12 km/h singen Profiline in 50 beim Tieflug vom rechten bis zum linken Windfensterrand. Ab 14-15 km/h gibt es bei mir (etwas über 90 Kg) kein Halten mehr. Bei 20 km/h wird die Wiese dann sehr schnell sehr kurz, darüber wird es "interessant" :thumbsup: .

      Auch wenn der Kollege ungefähr so groß wie der Matador ist, lassen sie sich nicht wirklich vergleichen. Der 3.1 hat deutlich mehr Dampf.


      Deine Längen von UQS und OQS kann ich bestätigen, interessanterweise sind die UQS bei mir nicht aufgefüttert, aber bis jetzt haben sie gehalten.

      Der Kielstab ist mit Endkappe um die 1,55m. Musst halt schauen, dass er unten ein Stückchen rausschaut und du das Segel vernünftig abspannen kannst. Die Endkappen sind je nach Hersteller unterschiedlich lang. Nimm den Kielstab lieber etwas zu lang, absägen geht nachher immer.

      Die LK liegt bei um die 2,55m und ist unterhalb des Verbinders der UQS gemufft. Als Muffe dient innen ein 10er Rohr, im Bereich der Muffe ist die LK außen mit Glasfasertape verstärkt. Das untere Stück der LK liegt bei 38 cm, die Muffe schaut 15 cm raus. Durch die Muffe verändert sich das Packmaß nicht sonderlich, ich lasse ihn deshalb immer am Stück.
      Alternativ gibt es Außenmuffen aus Alu, zur Sicherheit würde ich im Bereich der Außenmuffe mit einem Stück Rohr auffüttern.

      Der mittlere Ausschnitt in der LK ist zur oberen Befestigung der Whisker (6mm Rohr, ca. 66,5 cm). Unter dem Verbinder (hier Hochdruckschlauch) ist der Fangschenkel montiert.Am Ende des Whiskers wird die Saumschnur mit einem Knoten gespannt. Die Whisker werden VOR dem Segel montiert.

      Die Waage ist wirklich einfach: alle Schenkel sind so lang wie eine UQS ( es wurde wohl aber anscheinend auch schon mit längeren experimentiert). Original soll die Waage 230 KG Bruchlast haben, ich denke alles über 200 Kilo dürfte passen. Der Fangschenkel ist natürlich dünner (ich würde auf um die 120Kg tippen) aber genau so lang wie die anderen Schenkel. Jeder Schenkel hat an beiden Enden eine Schlaufe, am Anknüpftampen werden sie alle in einem Buchtknoten zusammengefasst. An der LK und dem MK sind sie jeweils an Tampen gebuchtet. Die Befestigung der Tampen ist jeweils unter dem Verbinder. Knotenleitern gibt es nur an der OQS und am Fangschenkel.


      Anknüfttampen:
      Fangschenkel: 1. Knoten (alle Angaben jeweils ab Mitte Rohr):2cm, 2. Knoten bei 4 cm.
      OQS: 1. Knoten bei 10 cm, 2. und 3. bei 12 bzw 14 cm.
      UQS: 6 cm, Tampen ist doppelt um die LK gebuchtet.
      Kiel: 7 cm, Tampen ist doppelt um das MK gebuchtet.


      Tampen OQS:


      Tampen UQS:


      Tampen Fangschenkel:


      Zusammenfassung der einzelnen Waageschenkel am Anknüftampen mittels Buchtknoten


      Unteres Stück der LK mit Muffe:




      Stand-Off: 5er Rohr mit einer Gesamtlänge von 33,5 cm (Segel bis Mitte UQS):


      Hier gib es einige originale Infos zu den verschiedenen Größen:
      s-kite.de/skite31/index.html


      Viele Grüße

      Mathias
      Hauptsächlich Speed und Powerkites mit oder ohne Stäbchen an 2 oder 4 Leinen.

      Abzugeben: Subbutex 280

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Longi ()

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Jepp, und den 5.6 nicht vergessen :thumbup: !
      Hauptsächlich Speed und Powerkites mit oder ohne Stäbchen an 2 oder 4 Leinen.

      Abzugeben: Subbutex 280

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Hallo Mathias @Der Longi!

      Wow...Das ist ja ein Service! Klasse! :thumbsup:

      VIELEN LIEBEN DANK! Da bleibt momentan nix mehr offen an den Sachen, die ich wissen wollte!

      Wenn ich noch Fragen habe, komme ich auf dich zu.

      Viele Grüße

      Jörg
      just my 2 cents

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Ich habe u.a. den 5.6 und den 7.8 als neuwertige Originale und könnte sie vermessen..... sagt mir was ihr benötigt.. Ich benötige dann aber auch 3-4 Tage da ich derzeit mit Grippe im Bett liege....
      WOMBAT
      Flaki 9.0 und 6.0 von Günter Wolsing/Lindenberger Schirmdrachen/Steiff Roloplane
      Popeye-Kites: Ziatyl 140 & 175 & 210/Subbutex 170 & 190 GP CZ & 220/Truxxal 170 Z & 170 Mylar & 90/Tavor 160 & 90
      DSB Armageddon 165
      Long Duong: Typhon Spi & Light/Tiger II TS Mylar/Cougar II Comp. Spi/Panthère II Spi-Mylar & Midi Spi-Mylar & II Mini
      S-Kites:1.2/1.8 WM/3.1 Classic/4.5 Classic/5.6 Classic/7.8 Action

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Hi Wombat, erst mal gute Besserung!

      Ich brauche für den 7.8 wirklich alle Maße, hab erst einmal einen geflogen und das war nicht meiner.

      Habe also keinerlei Infos, auch nicht was Gestängestärken betrifft, LK 12mm oder 14mm z.B.?

      Aber wie gesagt, laß Dir Zeit, es eilt nicht.
      Grüße aus dem leider nicht so windigen Hunsrück.
      Markus
      Auf die Dauer hilft nur Power....und Speed
      S-Kite und Race Cat Wiese: google.de/maps/@49.7250655,7.4022825,610m/data=!3m1!1e3

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Bitte auch mal an die 240 und300er Quick-Käufer denken.
      >>Erwarte bitte nicht, dass sich jemand mehr Zeit für eine Antwort nimmt als Du für die Frage!<<

      Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away.

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Da ist mir eben doch noch etwas aufgefallen @Schmendrick

      Ich hatte bisher gar nicht bemerkt, dass das Segel am MK gar nicht ausgeschnitten ist.
      Wenn du mir noch diese Maße geben könntest - also Sitz des MK.

      Vielen lieben Dank und viele Grüße

      Jörg
      just my 2 cents

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Sodele ... nachdem ich heute schön basteln wollte und auch rechtzeitig Schluss gemacht hatte,
      meinte mein Auto mitten im Autobahnkreuz A3/A46 stehen bleiben zu müssen ... grrrrrr.

      Egal ... habe dann trotzdem heute Abend noch etwas gebastelt.
      Stand 22.00 Uhr:



      Ich denke, ich bin auf einem guten Weg.
      Alles 6mm, Kiel und OQS komplett aufgefüttert.
      Die Maße von Bernd habe ich geringfügigst modifiziert, da ich ja auch andere Verbinder nutze.
      Alle Verbinder sind APAs, die für OQS und UQS sehr harte, die für die Whisker etwas weichere.
      Clipse sind noch nicht geklebt - erst mal alles setzen lassen, was ganz gut geht, da die APAs
      bombig auf den LKs sitzen.

      Jetzt knote ich noch die Knotenleitern für die Waage, dann ist Schluss für heute.

      Ich denke, morgen Abend werde ich ihn dann fertig machen ... hoffentlich.

      Gruß, Jörg

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      @ Schwenkerlenker: Der Ausschnitt kann nach eigenem Gutdünken gewählt werden. Ich würde aber hier mal einen Besitzer eines normalen Fragen. Ich kann da leider nicht helfen...sorry. :(



      @ Nasenbär: Das Teil sieht rattenscharf aus!!!
      >>Erwarte bitte nicht, dass sich jemand mehr Zeit für eine Antwort nimmt als Du für die Frage!<<

      Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away.

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      @ Schwenkerlenker: du brauchst auch noch einen zweiten Ausschnitt am Schnittpunkt von Kielstab und OQS. Bei den kleineren Modellen (zumindest bei meinem 1.8) werden die beiden durch Druckschlauch verbunden, bei meinem 3.1 ist es ein Stück Kunststoffstab.

      Ich würde mal auf POM Kunststoff tippen, ist sehr stabil und leicht zu verarbeiten. Meine Powergrips aus dem Material halten jedenfalls Bombe. Bekommst du als Meterware bspw. in der Bucht.

      Das Ganze musst du dir wie eine Art 2tes MK vorstellen, der Stab/Schlauch sitzt auf dem Kiel und ist mit Stoperclips gesichert, die OQS wird beim Aufbau des Drachens durch eine 2te Bohrung geschoben. Die beiden Bohrungen liegen sehr nahe beeinander, ohne sich zu berühren.

      Die Ausschnitte würde ich am Ende vor der finalen Bestabung machen. Das Kreuz bzw. dessen Auschnitt muss so sitzen, dass die UQS gerade verläuft. Die Mitte vom Kreuz ist bei mir 56 cm über der Schleppkante, die Mitte vom Stab, der OQS und Kiel verbindet 26-26,5 cm unter der Nasenspitze.

      @ Wombat: dann mal gute Besserung!

      @ Nasenbaer0815: Damit dürftest du der erste sein, Glückwunsch!
      Hauptsächlich Speed und Powerkites mit oder ohne Stäbchen an 2 oder 4 Leinen.

      Abzugeben: Subbutex 280

      Re: S-Kite Segel-Aktion: Infos zum Fertig-Bau

      Der 3.1 mit 12/10 Bestabung klingt gut, als UL für den Bodenseewind gerade richtig.
      Werde ich gleich nach dem Urlaub angehen.
      Leider war ich für den 5.6 nicht schnell genug, der hätte mir noch mehr gefallen...
      Biete: Gladiator 1.8, Paraflex 2.1 (rtf), Magma 1.5 (rtf), Sigma Fun 1.3, Kamikaze (2-Leiner Delta), Spiderkites Leon 3er-Gespann.
      Suche: Nüschte
      Bisher geschrottet: 7 Kielstäbe - 9 Leitkanten - 2 Stand-Offs - 2 Verbinder - 130er Waage - SAS 82,5 bei Orkan Christian komplett vernichtet

      Viele Grüße, Stefan
      ...jetzt lassen wir die Realität mal außen vor und schauen, wie das wirklich geht - Tim Pritlove
      Tempus Funghi - Es ist Zeit für'n Pils...