Senkrechte Stäbe brechen


    Vierleiner Stabdrachen - Für Revs, Twins und andere bestabte Vierleiner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Senkrechte Stäbe brechen

      Hallo Zusammen.

      Ich bin noch recht neu im 4-Leiner fliegen und fliege zur Zeit einen REV SUL. Dazu habe ich ein 3 und ein 2 wrap Gestänge.
      Neulich ist es mir passiert, dass ich den Rev bei anscheinend zu viel Wind geflogen bin, dabei ist mir während des Fluges einer der senkrechte 2 wrap Stäbe gebrochen und entsprechend weggeflogen. Da habe ich mir noch nichts bei gedacht, sowas kann ja mal passieren. Gestern bin ich dann mit dem etwas stabileren 3wrap Gestänge geflogen, und das klappte anfangs auch super, aber mitten im Flug ist mir das gleiche wieder passiert, Vorwärtsflug, der Rev zieht etwas, ich will abbremsen, senkrechter Stab bricht und macht nen Abflug...Eigentlich war der Wind gar nicht so stark (von meinem Empfinden her, und wie der Rev sich anfangs geflogen hat, habe leider auch kein Windmesser). Jetzt ist meine Frage, woran kann das liegen? Mache ich da einen Steuerfehler, schätze ich den Wind Grundlegend falsch ein? Ist euch sowas auch schon pasiert? Ist das am Anfang evtl einfach so, dass sowas passiert? Ich meine auf die Dauer geht das halt auch ins Geld wenn man quasi alle 2-3 Wochen nen neuen Stab kaufen muss. Ab welchem Bereich sollte man dann vllt doch eher nen vented, oder mid-vented fliegen?

      Ich danke euch schonmal für die Antworten. Ich werde mich nachher wohl nochmal zu Michael Ryll auf den Weg machen und noch ein Ersatzstab besorgen...
      MfG
      Daniel

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      eigentlich sind die original-rev-stäbe sehr robust.
      da muss man sich schon mühe geben, die vertikalen zu zerfetzen.
      haben deine vielleicht mal einen buff abbekommen und waren schon vorgeschädigt? sind sie in gleicher höhe gebrochen?
      greetz chewie
      failure ist always an option!
      .
      mein drachenladen

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      Moin

      Ich finde es auch eher ungewöhnlich, wenn die senkrechten Stäbe brechen, zumal bei dir im Flug.

      Wenn die Daten bei Windfinder von gestern stimmen, hattet ihr im DA max 3bft.
      Da sollte dann nichts brechen, sofern man nicht "ungünstig" aufkommt, was meines Erachtens eher bei der Leitkante passieren kann.

      Kann mir da auch nur Vorschäden (zB auch während des Transports) vorstellen oder brachiales Fliegen.

      Die Stäbe waren von dir aus gesehen hinter dem Segel montiert?

      Georg
      Zu verkaufen:

      Suche:

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      War in Rodgau am badesee fliegen, aber das ist ja die gleiche Ecke, da wird nich viel unterschied sein, denke ich. Ja die Stäbe waren hinten dran, so wie es sein sollte. Den 3wrap Stab von gestern habe ich erst vor 2 Wochen gekauft, und trnasport.. hmm hatte ihn eigentlich im Auto. Einmal vllt auf dem Rücken in einer Drachentasche.

      @ chewbaka Ja Interessanterweise sind die Stäbe im annähernd gleichen Verhältnis gebrochen. Vllt ist der Transport in der Drachentasche auf dem Rücken nciht so Ideal und es kommt da zu irgentwelchen Spannungen. nen Buff (was immer du damit genau meinst) haben sie meines wissnes nicht abbekommen (nehme mal an meinst nen starken Stoß oder sowas)

      Brachiales fliegen versuche ich zu vermeiden;-) Ne mal Ernsthaft, ich hatte keinen schlimmen Absturz, und auch nicht die Mega Geschwindigkeiten und ultrakrassen Abbremsmanöver in der Luft. Aber wie gesagt, ich habe da auch noch nicht so die Erfahrung, und war leider auch bei beiden Situationen allein, sodass niemand sagen konnte: Oh Gott was hast du denn da gemacht, das is ja klar, dass er da kaputt geht ;)

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      In rodgau ist immer weniger Wind als rundherum, also von daher liegts schonmal nicht ab Zuviel Sturm... Ganz komisch, ist mir in 8 Jahren noch nicht passiert...
      Grüße, Jens
      MORE PEOPLE, MORE FUN!
      Revolution - Flying since 2008
      1.5 B Series Standard-MidVent-Vented-Xtra Vent
      Swiss Made Standard-MidVent-Vented/1.5 SUL/B2 Standard-Vented
      Supersonic Standard-Vented/Blast/...KNOCKOUT!

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      Das einzige was mir dazu einfällt ist, wenn die Stäbe alle aus einer Lieferung oder einem Laden stammen, dass der Karton, bzw die Verpackung mal richtig was abbekommen hat. Dann müssten auch andere Stäbe schon eine Vorschädigung haben. Hatte ich mal mit einer Exel Lieferung vor 10 Jahren, da war ein Knick im Karton und alle Stäbe brachen ziemlich schnell ca 15 cm vom Ende weg durch obwohl erstmal nichts zu sehen war. Hat ein bisschen gebraucht, bevor ich drauf kam aber der Karton war noch da. Ging alles zurück und DHL musste bezahlen :D

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      ich gehe auch von vorschädigung aus.

      auch wenn ich feststellen muste das die vertikal bei hohem druck eher brechen als ne lk.

      Beispiel: kachelwind an kurzen leinen,
      Rev 1.5 B ähnlicher nachbau lk mit Zen lk und vertikalen 4wrap ( ging mir nur um die schwungmasse beim tricksen)

      Nach 10 min gabs nen "kanonenschlag" und die 4wrap hat sich verabschiedet.

      Idr. hatte ich Solche überlast brüche bei 1/3 von den ecken aus gesehen

      Gruß matze

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      hmm. Ne Vorschädigung denke ich kann man ausschließen, die erste Stange war gebraucht gekauft und der ehemalige Besitzer machte den Eindruck, dass er sehr stark auf seine Drachen aufpasst;-)
      Der 2te Stab kam definitiv aus ner anderen Lieferung, den habe ich erst vor 2 Wochen bei M.Ryll im Drachenmarkt gekauft.

      Da war ich gestern wieder und habe mir dann ne Ersatzstange gekauft. Dabei hat sich ein sehr interessantes und lustiges Gespräch ergeben, in dem er mir eigentlichi mmer wieder versicherte, dass das unmöglich sei:-)
      Hatte Ihn ja schon vorgewarnt, was ich brauche (und habe die besagte Stange ja auch erst vor 2 Wochen gekauft, un er hatte mitbekommen, dass mir da ja auch hscon ne Stange kaputt gegangen is)
      Das Gespräch verlief etwa so:

      MR: Wie macht man denn eine Revolution Stange kaputt?
      Ich: Keine Ahnung aber ich scheinen nen Talent dafür zu haben.
      MR: Also ich verkaufe normalerweise im jahr maximal 2 Einzelstangen, die gehen eigentlich nie kaputt. Ich habe die nur im Sortiment, weil die meisten Drachenbauer ganze Sätze kaufen.
      Ich: Na dann habe ich ja quasi den Jahresumsatz schon gemacht;-)
      MR: Wie ist denn das passiert, ich kann mir das einfach nicht vorstellen...
      Ich: Gute Frage, ich bin den Rev normal gefogen, es war jetzt auch kein Sturm, also normaler Wind und plötzlich ist die Stange im Flug kaputt gegangen.
      MR: IM FLUG??? (lacht ein bisschen, schüttelt leicht den Kopf) Das geht doch nicht..
      Ich: ja da habe ich wohl sehr viel pech...
      MR: Wo ist denn die Stange gebrochen?
      Ich: Am rechten Flügel und ist dann weggeflogen
      MR: weggeflogen? das geht nicht.
      Ich. Naja war ja ne vertikale, war ja nicht befestigt
      MR: Ach ne vertikale... das ist unmöglich, die gehen nicht kaputt, da ist ja kein Druck drauf (lacht, schüttelt den Kopf). Das habe ich noch nie gehört.... Ne das kann ich mir nicht vorstellen...


      naja danach noch ein paar tipps gegeben und nochmal nachgedacht woher das kommen könnte, aber nen wirklichen Grund konnte er mir auch nciht nennen.

      @Stabkill Die 1/3 könnten hinkommen. Der Stab war etwa in 20-25 cm gebrochen, ob oben oder unten ist auf die Schnelle immer Schwer zu sagen, wenn das Ding wegfliegt, aber ich glaube es war von der oberen Ecke. waren aber keine kurzen Leinen (25m) und wie gesagt, so mega war der Wind auch nicht (ein bisschen Druck hat er schon gemacht, aber ich hätte nicht gedacht, dass er das nicht aushällt)

      Naja gut, Demnächst mehr aufpassen und hoffen, dass ich das Unmögliche nicht nochmal schaffe. ;)

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      und wenns dir wieder passiert: steig auf andere stäbe um.
      skyshark, pfeilschäfte etc. sind ebenfals gut zu fliegen,
      kosten aber ewniger als ein drittel.

      dann tuts nicht so weh, wenns knackt! ;)
      greetz chewie
      failure ist always an option!
      .
      mein drachenladen

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      BTS_CH3-CO-COOH schrieb:

      MR: Wie macht man denn eine Revolution Stange kaputt?
      Ich: Keine Ahnung aber ich scheinen nen Talent dafür zu haben.
      MR: Also ich verkaufe normalerweise im jahr maximal 2 Einzelstangen, die gehen eigentlich nie kaputt. Ich habe die nur im Sortiment, weil die meisten Drachenbauer ganze Sätze kaufen.
      Ich: Na dann habe ich ja quasi den Jahresumsatz schon gemacht;-)
      MR: Wie ist denn das passiert, ich kann mir das einfach nicht vorstellen...
      Ich: Gute Frage, ich bin den Rev normal gefogen, es war jetzt auch kein Sturm, also normaler Wind und plötzlich ist die Stange im Flug kaputt gegangen.
      MR: IM FLUG??? (lacht ein bisschen, schüttelt leicht den Kopf) Das geht doch nicht..
      Ich: ja da habe ich wohl sehr viel pech...
      MR: Wo ist denn die Stange gebrochen?
      Ich: Am rechten Flügel und ist dann weggeflogen
      MR: weggeflogen? das geht nicht.
      Ich. Naja war ja ne vertikale, war ja nicht befestigt
      MR: Ach ne vertikale... das ist unmöglich, die gehen nicht kaputt, da ist ja kein Druck drauf (lacht, schüttelt den Kopf). Das habe ich noch nie gehört.... Ne das kann ich mir nicht vorstellen...
      Also dieses Kunststück hat der Johann aka @Scharfer_Oldie auch schon hingekriegt, so ziemlich auf 1/3 der Länge ne 2 Wrap sauber abgeschert und die Teile sind gut durch die Gegend geflogen.
      Unmöglich ist da nix, naja ich denke sowieso in den senkrechten müssen auch nicht zwingend die Orignalen rein, da tun es auch Pfeilschäfte zum schlanken Preis.

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      chewbaka schrieb:

      Lineus schrieb:

      in den senkrechten müssen auch nicht zwingend die Orignalen
      das gilt auch für die leitkante!
      @chewbaka,
      So in der Form dargereicht ist der Informationsgehalt deiner Nachricht aber recht dürftig ausgefallen, ein kleiner Nachkommasatz warum das so ist würd vielleicht einem Newcomer den etwas dürftig geratenen Kontext deiner Antwort eingängiger machen. ;)
      Wobei du natürlich nicht unterschlagen solltest das Alternativgestänge in der Leitkante signifikanter anderes Flugverhalten haben wie die Originialen, das dürfte auch einem Neueinsteiger recht schnell auffallen, in den senkrechten ist das eher so eine Glaubenssache wie bei Hifi Highendern die goldenen Stecker. ^^

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      Lineus schrieb:

      Wobei du natürlich nicht unterschlagen solltest das Alternativgestänge in der Leitkante signifikanter anderes Flugverhalten haben wie die Originialen, das dürfte auch einem Neueinsteiger recht schnell auffallen
      ein anderes verhalten muss ja nicht schlechter sein! nur eben anders.
      aber ich behaupte mal ganz dreist, dass 95% der vierleinerpiloten bei gleicher steifigkeit nicht den unterschied zwischen einem standard-rev-stab und pfeilschäften oder skysharks merken. race rods mit ihrem besonderen rückstellverhalten
      erkennen auch nicht mehr als zwei drittel der piloten.
      und wenn ich dann sehe, dass die einfachen (nicht race-rods) bereits die 20-euro-marke überschreiten, die dinger aber immer noch zum teil sehr wellig und krumm sind.....
      ..... dann denke ich, dass man auch mit einem preiswerteren stab sehr viel freude haben kann.
      greetz chewie
      failure ist always an option!
      .
      mein drachenladen

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      Hallo
      Mir sind sie auch schon abgbrochen, ich habe sie mir genauer angeschaut, da hatte ich Kupferteile ( so vermute ich, weil es kupfern ausgesehen hat) in beiden Stäben. Ich machte ein Bild und schickte es zu Revolution. Sie vermuteten Materialfehler. Aber ersetzt habe ich sie nicht bekommen. Die neuen Stäbe sind auf jeden fall besse, auch nicht mehr wellig und vom Gewicht her auch nicht mehr die großen Unterschiede. In den Vertikalen kommen bei mir nur Pfeilschäfte rein und da ist noch keine abgeknallt. Ich verwende Easton Aftermath 300. Diese Sorte verwende ich auch bei meinen Skyknifes, in der Leitkante 300er Spine, die äußere Vertikale 340er und die innere 400er. Als Bogenstab muß ich leider Skyshark PT 7 verwenden, Pfeilschäfte in 1010 mm Länge habe ich noch nicht gefunden.
      Gruß Bernd

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      Danke schonmal für die vielen Antowrten:-)

      Was genau meint ihr mit Pfeilschäften? Einfache Carbonfaser stangen (also CFK) in 8mm Dicke dann?

      In Rodgau in der Umgebung habe ich jz schon 2 Piloten gefunden, mal ssehen ob sich zeitlich mal was ergibt, dass ich ein paar tipps und tricks abgucken kann;-)
      Ab jetzt wird ja das Wetter wieder besser hoffentlich, da bin ich auch öfter draußen. Unter der Woche dann eher in Darmstadt an der Lichtwiese, aber gerade Freitags nach Feierabend oder Sonntags dann bestimmt ach in Rodgau oder Groß-Zimmern:-)

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      Ich hab nun glaub ich 5 vertikalen im flug zerlegt aber noch nie eine lk
      Zumindest nicht ohne eigenverschulden :) (verutschte muffen gekonnte zaunlandungen oder ähnliches)


      jo einfach im bogensport bereich carbon schäfte mit 6,1 innen verbauen, musst du aber schauen das du sie min. in 31" bekommst.

      Easton powerflight und goldtip Ul entrada gehen immer gut, hab aber grade keine preise oder verfügbarkeit im kopf.
      Je geringer der spine wert ums steifer sind sie

      300er spine hat ungefähr die steifigkeit von nem 3wrap. Als groben anhaltspunkt

      Gruß matze

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      Ich kann Chewie hinsichtlich der Empfehlung für Skyshark-Stäbe nur zustimmen. :thumbup:
      Von den Skysharks ist mir noch keiner gebrochen.
      Bei den Original-Revolution-Stäben hatte ich bislang 2mal Bruch.
      Einmal hatte sich in einem Midvented ein 3-Wrap-Ultra-Light in der Vertikalen im Flug unvermittelt verabschiedet und ist mittig durchgebrochen.
      Damals hatte es etwa 4 bft und der Wind war binnenlandtypisch böig. Daher vermutete ich damals, dass die Böe schuld war.
      Aber wie gesagt, mit Skyshark (natürlich nur in windentsprechender Bestabung) ist mir sowas noch nicht passiert.

      Das zweite mal hat es eine Original-Revolution-Blast-Leitkante bei meiner Hornisse bei nur 3 bft (keine Böen) mitten im Flug zerlegt.
      Ich hatte diesen extrem teuren Gestängesatz kurz zuvor neu erworben und dachte, damit meine Hornisse (Willewesp im Verkaufsboard) top zu bestaben. :thumbdown:
      Danach bin ich der Empfehlung meines Kumpels Gerhard gefolgt und habe bei R & G gewickelte Cfk-Rohre (12/10) besorgt und in der Hornisse verbaut.
      Seitdem gab es auch in der Hornisse keinen Stabbruch mehr.

      Daher auch von mir die Empfehlung:
      Es müssen nicht unbedingt die überteuerten Original-Revolution-Stäbe sein.
      Skyshark für Rev-Kites und die Vertikalen von Blasts etc.
      R & G gewickelte Cfk für die Leitkanten von Blasts

      ;)
      Gruß Michael

      Einige meiner Eigenbauten

      Es gibt wohl kaum eine schönere und gesündere Sucht.

      Re: Senkrechte Stäbe brechen

      Super danke. Dann kenn ich jetzt ja ein paar viel preiswertere Alternativen. Hoffentlich brauche ich sie die nächste Zeit nicht;-)