Kamerastative und Befestigungsmöglichkeiten


    Videotechnik - Für Diskussionen über Kameras, Halterungen, Schneidetechnik etc.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      GoPro Hero - Sammelthread

      Olja schrieb:

      Kitelehrling schrieb:

      ...pummelige Fisch...

      Das ist echt..."awesome".. :thumbup: Schon deine Ministeady war fetzig ;)
      Die Steady rufe ich nochmal auf den Plan, da es Leute gibt, die sich ne Glidecam1000 holen wollen. Muß ja evtl. nicht sein ;)


      Konnte über "Steady" als Suchbegriff nichts finden. Gehts um die "Eiskrazervariante"?


      - Editiert von Olja am 12.11.2012, 09:27 -
      "MG-Aero" & "Yak"

      Meine Videos auf Youtube

      GoPro Hero - Sammelthread

      Olja schrieb:

      Ne, leider nicht. Da müssen wir auf Sören warten :)
      Evtl. schiebt er das ja gleich in einen neuen Tröt, der da heißen könnte:
      Kamerabefestigung und Grip (oder ähnlich). Wäre schön ;)


      Versuch du doch mal abzutrennen und einen Thread daraus zu machen, obwohl ich bei Grip an was anderes denken muß, selbst nach deiner Erklärungen. :)

      Die Eiskratzerversion funktioniert schon ganz brauchbar, rennen sollte trotzdem "gleitend" geschehen:
      [URL=]klick [/URL]
      Selbst Kiterkumpels die auch mal filmen durf- äh mußten kamen recht gut mit dem Teil klar:
      [URL=feature=player_detailpage&v=emes3b7xwrk#t=154s]Mario leicht schreckhaft[/URL] (ab 3.55 übernehm ich wieder) =O

      Edit: Schon etwas unheimlich: Bekomm heute bei Youtube schon Vorschläge für Kite [URL=feature=related]fishing[/URL]
      Schnell das Web. Aber könnte man bei ablandigem Wind ja direkt fürs Abendessen beim Buggyfahren sorgen.

      - Editiert von Kitelehrling am 12.11.2012, 21:13 -
      Gruß Sören

      Drachen vom Wupperufer
      Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung.Oder doch ich?

      Kamerastative und Befestigungsmöglichkeiten

      Kitelehrling schrieb:


      Versuch du doch mal abzutrennen und einen Thread daraus zu machen, obwohl ich bei Grip an was anderes denken muß, selbst nach deiner Erklärungen. :)


      Hab ich heute ja geübt :D . Irgendwann habe ich die Funktion dann entdeckt.

      Ich hab's einfach deutsch gelassen :)
      Der Begriff Grip wird für jegliche Art der Befestigung irgendwie verwendet
      Grip-Clamps für einfache Klemmen, Grip für Stative, Halterungen..usw. g-f-m.net/kamera/news.html


      Gerade das Zeug ist im Filmbereich unheimlich teuer. Für ein paar geklemmte Alurohre mit Griffen, die sich dann Camerarig nennen, werden teilweise hunderte von Euros genommen.

      Deshalb find ich solche DIY-Lösungen prima. Das es ne 2te Version gibt, hab ich gar nicht mitbekommen.

      Kamerastative und Befestigungsmöglichkeiten

      Mich würde noch interessieren, welche Funktion der Kitekiller bei dem Aufbau hat?
      Und vielleicht ein paar deteils, was für materialien verwendet wurden :D
      - Editiert von Nik vum Rhing am 13.11.2012, 15:36 -
      "MG-Aero" & "Yak"

      Meine Videos auf Youtube

      Kamerastative und Befestigungsmöglichkeiten



      Der Kitekiller soll nur eine Absturzsicherung für den Griff sein.
      War nur ein Gag, da damals der Thread lief wofür Kitekiller gut sind. Ich benutze die Dinger nur noch als Hosenbeinabschlußabdichtung beim Buggyfahren.Da sind sie echt gut. (LH getestet ;) )

      Zum Aufbau: Eiskratzer, Alurollenstiel von einer Malerrolle der abgeschnitten, gebogen und mit einem Gewindeschneider gefoltert wurde. Unten als Gewicht sind einfach Muttern aufgeschraubt, oben halt ein Metallwinkel (kein Alu, da man Gewicht braucht, damit das System etwas träger wird.) Der Spoiler ist nicht unbedingt notwendig, wenn man vorher den richtigen Schwerpunkt der Cam rausfindet. Vielleicht macht diese Querflosse aber noch ne kleine Luft-Dämpfung (Nu ja, wohl eher nicht im effektivem Bereich).
      Als Gimbal tut es die Linsenkopfschraube in der entsprechenden Aufnahme (Mutter). Die Mutter so behandeln, dass das Gewinde plan wird. Ich hab etwas Harz reingeschmiert und dann wieder aufgebohrt.
      Man könnte natürlich auch ein geschlossenerers System nehmen, dann braucht man auch nicht den kleinen Sicherungstampen.
      Gruß Sören

      Drachen vom Wupperufer
      Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung.Oder doch ich?

      Kamerastative und Befestigungsmöglichkeiten

      Jedenfalls sind die Clips beeindruckend...Skater und das Nebenherlaufen auf der Wiese. Niemals bekommt man das
      mit ner gekauften Lösung besser hin. Steady laufen/rennen ist eh schon ne Kunst, die viel Übung braucht. Ansonsten nur fette Cam und ne Steady-Weste. Damit kann man dann auch hopsen. Kostet auch nen paar tausender ;)

      Also für ne GoPro ist das ne gute Lösung. Die gesparte Kohle lieber woanders investieren. Tipps kommen noch ;)

      Kamerastative und Befestigungsmöglichkeiten

      Zieh den Fisch mal mit rüber:

      Kitelehrling schrieb:

      Statt Besenstiel am Helm, hab ich erstmal einen Flugfisch gebaut. Mal sehen ob die Aufnahmen brauchbar werden.


      Olja schrieb:

      Ist ja wohl der Hammer :thumbup: Bin sowas von gespannt. Wollte auch schonmal das Gleitschirmdinges nachbauen..Aber der Fisch toppt alles !!
      Das brauchen wir ...Grip !!

      Unter Grip versteht man in der Studiotechnik Einrichtungen, an denen Film- und Fotokameras, Ton- oder Lichtgeräte für besondere Kamera- und/oder Szeneneinstellungen montiert werden können.

      Schnell mal WIKI zitiert...

      und in Zukunft wird sowas in eine andere Rubrik fallen =O =O :D Gilt ja nicht nur für GoPro. Bin begeistert ...
      - Editiert von Olja am 10.11.2012, 22:59 -



      Hab jetzt die ersten Testaufnahmen bei leider nur 2 Bft (4-6kn) machen können.
      Beim Standfliegen ist das noch sehr tricky und verwackelt, aber ab ca 15km-h Fluggeschwindigkeit liegt das Ding gut in der Luft. Hoffe mal auf Buggytestfahrt mit gestelltem Schirm am Wochenende.
      Gruß Sören

      Drachen vom Wupperufer
      Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung.Oder doch ich?

      Kamerastative und Befestigungsmöglichkeiten

      Hallo!

      Über Steadycam Schwebestative bzw. DIY- Steadycams
      findet ihr bei You Tube selbst jede Menge Videos mit den
      dollsten Konstruktionen.
      Einfach mal in die Suche eingeben... :)
      Hier noch ein 3 axis camera gimbal für die Go Pro:
      feature=related

      Gruß
      Uwe
      - Editiert von uwe333 am 15.11.2012, 20:23 -

      Kamerastative und Befestigungsmöglichkeiten

      Erst wenn ich am Wasserkanten-Strand im Buggy und mit einer Depowermatte bei gleichmäßigem Wind unterwegs bin.
      Das Teil fliegt sonst einfach zu unruhig: Die Leinen geben jede Erschütterung zu stark ins Bild ab, meine eigene Verzögerung macht die Cam nicht mit und überholt dann einfach.Vielleicht noch einen Bremsschirm dranbauen.
      Sieh selbst: Zitteraal
      Gruß Sören

      Drachen vom Wupperufer
      Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung.Oder doch ich?

      Kamerastative und Befestigungsmöglichkeiten

      @Donnas..
      in diesen Falle (wenn es um die Technik an sich geht), muß es nicht drachenbezogen sein ;)
      Das Demo sah schon ganz gut aus, jetzt noch mal aus Camsicht gelaufen :D

      @Kitelehrling...hmm ja, den Fallschirm hatten wir ja schonmal andiskutiert. In der Tat etwas zitterig.
      Küste dürfte besser sein. Frage mich gerade, was jetzt besser ist, mehr oder weniger Masse.
      Langsamer beschleunigt, oder schneller abgebremst :(

      Kamerastative und Befestigungsmöglichkeiten

      aus GoPro-Thread
      Hallo,

      welche Befestigungen nehmt ihr?
      Original GoPro oder von Drittanbietern?

      lg
      Frank


      Also, die GoPro war schon teuer genug. Ich werde jetzt nicht auch noch für die Plastikschellen einen Kredit aufnehmen ;)

      A "Must" ist meiner Meinung nach aber der Adapter für normale Stativgewinde (ca. 8 Euro). Damit läßt sich jetzt einiges machen.

      Buggy: Hinterachsdurchmesser bestimmen und Sanischellen aus dem Baumarkt montieren. Die haben ein M8 Gewinde drauf und mittels eines Adapterwinkels mit 2 Bohrungen kann man jetzt die Cam mit einer Fotogewindeschraube montieren. Für den Filmeinsatz oder den Urlaub ein paar Stellen am Buggy damit ausstatten und einfach nur die Cam umschrauben. Jedenfalls gebe ich keine 35 Euro für eine Plastikschelle (Roll Bar Mount) aus :thumbdown:

      Mein Helm hat sogar Gewinde vom Sonnenschutz, den ich eh nie drauf habe. Theroretisch könnte ich die sogar da Festschrauben..mal gucken.

      Ebenfalls jetzt auch auf normale Stativ-Schnellwechselplatten montierbar und auf einen Gorillapod, den man überall ranklemmen kann.

      Fehlt nur noch eine Sicherungmöglichkeit für die komplette Cam incl. Gehäuse. Wahrscheinlich wird das ein Gummi mit "Safetyleash" und Klettverschluß :D
      - Editiert von Olja am 03.04.2013, 10:31 -