Möchte für "Drachenfähre"/KAP u. ä. einen Drachen bauen -> Rokkaku?

      Möchte für "Drachenfähre"/KAP u. ä. einen Drachen bauen -> Rokkaku?

      Hallo,

      ich habe vor mir eine Bauanleitung für einen Rokkaku "Eine für alle! - die universelle Bauanleitung" liegen... Vor vielen Jahren für 6 DM gekauft. ;) Passiert ist dann aber nichts.

      Nun, viele Jahre später und die Kunst der Nähmaschinenarbeit von der Frau erlernt, möchte ich mich erneut diesem Drachen widmen.

      Ich möchte mir einen standfesten Drachen nähen, der bei leichtem Wind sehr guten Halt am Himmel gibt. Ich fotografiere viel und würde den auch für KAP benutzen. Hauptsächlich soll er aber für meine selbstgebaute Drachenfähre (1 m2 Segelfläche, da kann einiges an (Abwurf-)Gewicht dran) herhalten.

      Drachenfähre: läuft mittels Windkraft bis zu einem Stopper hoch, klappt dann das Segel ein und rollt wieder zurück; gabs mal in sehr klein von "Günther Windspiele" (phonetisch).

      Nun habe ich immer wieder auch diese Parafoils gesehen! - Was sind da konkret die Unterschiede? Ich würde mir einen kleinen und einen großen Rokkaku (den großen zuerst mit 3 Meter Höhe) bauen wollen...

      Welches Rohrmaterial empfehlt ihr?

      Könnt ihr Drachenläden in Hannover (Fridolin? Camping Schrader?) empfehlen? Oder günstige Online-Shops? Ich benötige für weitere geplante Drachen einiges an Stoff. Es kommt mir nicht sosehr auf die Farben an, eher auf günstige Preise...

      Fragen über Fragen...

      Vielen Dank für Eure Hilfe,

      Christoph

      Möchte für "Drachenfähre"/KAP u. ä. einen Drachen bauen -> Rokkaku?

      Moin

      3 Meter Rokk für Drachenfähre?!
      Finde ich zu groß und sperrig.
      Erzähle aus meiner Erfahrung:

      ich habe mir einen 2,3 Meter Rokk gebaut für eine Drachenfähre.
      Das reicht absolut und KAP hatte ich auch mit diesem Drachen gemacht.
      Habe auch einen 3 Meter Rokk aber der Zieht wie die Sau und hat 19er
      Gestäge drin. Ok der wurde auch auf Zug getrimmt aber locker umhergehen
      mit der KAP Anlage ... vergiss es.

      Es gibt viele gutmütige KAP/Fähr Drachen z.B. DoPeRo aber auch mein 2,3 Meter Rokk
      Gruß
      Christian Kolz (Ue-Chris)
      www.c-kolz.de

      Möchte für "Drachenfähre"/KAP u. ä. einen Drachen bauen -> Rokkaku?

      Hallo zusammen,
      da kann ich Christian nur zustimmen , ein zwei Meter Rokk. reicht vollkommen aus. Ich mache meine KAP Fotos die letzte zeit mit Conynedrachen die ich selbst gebaut habe.Da kann man auch mal ohne Angstschweiß zu bekommen über Häusern fliegen.
      Gruß Jürgen

      Möchte für "Drachenfähre"/KAP u. ä. einen Drachen bauen -> Rokkaku?

      Hallo Christian,
      hallo Jürgen,

      ich hatte bislang immer so einen ca. 1,70 Meter Spannweite-Delta-Drachen...

      In der von mir erwähnten Anleitung ()Bauanleitungen wird davon geschrieben, dass die Größe von 2,40 Metern am günstigsten wäre, was Verschnitt etc. angeht...

      Ich tue mich schwer mit der Stoffauswahl... Der Drachen sollte kostengünstig, aber gleichzeitig auch über angemessene Qualität verfügen bzw. gebaut werden.

      Was könnt ihr im Vergleich zu den Parafoils sagen?

      Achja, finde ich irgendwo was zu geeigneten Schnüren? Leine/Waage?

      Danke!

      Möchte für "Drachenfähre"/KAP u. ä. einen Drachen bauen -> Rokkaku?

      Hallo Christoph,
      ich habe einen Rokkaku mit ca. 210cm Standhöhe. Ich habe auch eine selbstgebaute Drachenfähre und zufälligerweise auch Fotos wie beide im Einsatz sind. Schau mal hier:

      http://www.kdkuehn.de/drachen_zubehoer_drachenfaehre.htm

      Mein Rokkaku hat ein 6mm-CfK-Gestänge, die Drachenfähre ist aus 5mm CfK-Rohr und 2mm rostfreiem Stahldraht (+ Kleinteile) gebaut.

      Gruß,
      Dietmar
      - Editiert von DK am 22.10.2011, 23:39 -

      Möchte für "Drachenfähre"/KAP u. ä. einen Drachen bauen -> Rokkaku?

      Guten Morgen Dietmar!

      Meine Fähre ist aus Alu aufgebaut (Alu-Blöcke, die Rollen aufnehmen, habe ich vor ca. 10 Jahren gebaut/Fräsen lassen). Die hat leider den Nachteil, dass sie nicht nachträglich eingehängt werden kann. Und ist sehr schwer...

      Wie sieht das bei den Karabinern aus? Beeinträchtigt das nicht die Schnur?

      Und noch eine Frage zu den 210 cm des Rokkakus: Mein Delta ging immer bei schwerer last in die Knie... Bleibt der bei deiner Fähre inkl. Last bei einer Höhe/Fläche von 210 cm am Himmel stehen?

      Kann der Drachenstoff von Metropolis-Drachen " Spinnaker "60D" " empfohlen werden? Ich möchte gleich ein bißchen mehr kaufen, aber nicht so viel Geld ausgeben!

      Und nochwas: Wie berechnet man die Mindesttragkraft der Schnur? Im MOment habe ich eine Schnur mit 150 lbs. - 68 Kg...

      Danke und Gruß!

      Möchte für "Drachenfähre"/KAP u. ä. einen Drachen bauen -> Rokkaku?

      Hi,
      also die Karabiner sind aus poliertem Edelstahl (Bootszubehör) und gleiten auf der Leine sehr leicht.

      Falls du dich fragst, wie die Karabiner am CfK-Rohr befestigt sind: ich habe Karabiner verwendet, die unten eine sog. Kausch (geschlossener Ring) haben. Damit sind sie per Stopperclips auf dem CfK-Rohr fixiert.

      Klar, der Drachen muss die Last heben können. Bisher hatte ich aber nur kleinere Lasten dran, die mein Drachen problemlos tragen konnte. Mit schwereren Lasten habe ich bisher keine Erfahrung.

      Als Drachenstoff würde ich was Leichteres nehmen. z.B. Schikarex, Elltex oder Chikara.

      Gruss,
      Dietmar

      Möchte für "Drachenfähre"/KAP u. ä. einen Drachen bauen -> Rokkaku?

      spelli2001 schrieb:


      Und noch eine Frage zu den 210 cm des Rokkakus: Mein Delta ging immer bei schwerer last in die Knie... Bleibt der bei deiner Fähre inkl. Last bei einer Höhe/Fläche von 210 cm am Himmel stehen?

      Ein Delta ist nicht zu vergleichen mit einem Rokkaku.
      Der Rok zieht mehr, da er ganz anders im Wind steht.
      Viele Eifelgrüße, Peter

      Möchte für "Drachenfähre"/KAP u. ä. einen Drachen bauen -> Rokkaku?

      Hallo Christoph
      Habe inder letzten Zeit einige Rokkakus gebaut. 2,6 m mit 2 m Spannweite ~40 g Tuch mit einer 11 Punkt Waage 10 mm CFK-Rohr senkrecht Querspreitze 6 mm CFK-Rohr. Das Gewicht der Drachenfähre spielt keine große Rolle im Gegenteil wenn sie zu leicht ist kommt sie bei viel Wind nicht mehr runter. Das Problem hatte ich schon öfter. Auf einem Drachenfest haben wir am Anschlag eine Leine angebunden und runter gezogen um den Leinenwinkel zu verringern da der Wind sonst nicht gereicht hätte. KAP mit diesem Drachen ist kein Problem da die Zugkraft über die Waage dem Wind angepasst werden kann.
      Wenn du Näherfahrung gesammelt hast und keine Stäbe willst bauste eben Lifter in verschiedenen Größen.

      viele Grüße und viel Spaß Walter
      immer guten Wind wünscht Walter