Knotenleiter nachträglich einbauen

      Knotenleiter nachträglich einbauen

      Hi zusammen,
      mittlerweile versuche ich jeden Drachen auf den vorhandenen Wind zu trimmen. Das ist manchmal ziemlich viel Gefummel. Aus diesem Grund möchte ich mal fragen, ob ich nachträglich eine Knotenleiter am Verbinder der oberen Querspreize einsetzen kann. Eine Verstellung an der Leiter würde dann ja bedeuten, dass die durchgehende Waageschnur länger bzw. kürzer wird im Gegensatz zum Verstellen des Buchtknotens am Aluring...
      Sind merkbare Änderungen im Flugverhalten zu erwarten, wenn die Lände der Waageschnur variiert?

      Grüße
      Heiko

      Knotenleiter nachträglich einbauen

      Hmm, naja, Du musst natürlich den Waageschenkel um die der Knotenleiter entsprechende Länge verkürzen (passiert ja eh, da Du eine Schlaufe knoten musst.
      Ansonsten klappt das wunderbar.
      Probier es aus. Solange Du nix von der Originalwaage abschneidest kannst Du das jederzeit wieder rückgängig machen.


      Gruß

      Bertram
      -- "Ich bin hier Patient sowas wird von mir erwartet !" --

      Just because you’re paranoid doesn’t mean they’re not after you
      Terry Pratchett

      Knotenleiter nachträglich einbauen

      Hallo Heiko,

      natürlich kannst Du an der oberen Querspreize eine Knotenleiter einsetzen. Du musst nur darauf achten, dass in der Grundeinstellung die Länge des oberen Schenkels unverändert ist.

      Anschließend kannst Du mit Hilfe der oberen Knotenleiter den Anstellwinkel ändern - flacher bzw. steiler. Weitere Infos gibt es hier (Text von Paul May).

      Über mögliche Vor-/Nachteile der Knotenleiter gegenüber der Verstellung am Knoten werden bestimmt noch andere Leute was schreiben. Die beiden Varianten haben beim Verstellen jedenfalls unterschiedlichen Einfluß auf die Waage-Geometrie.

      Im Idealfall sollte man eine Waage (wenn sie einmal eingestellt ist), nicht mehr verändern. Wenn der Drachen nicht mehr richtig fliegt (zu viel oder zu wenig Wind), ist es normalerweise besser eine andere Version (SUL, UL, VTD etc.) auszupacken.
      Christian

      Man wandelt nur das, was man annimmt.
      (Carl Gustav Jung)

      Knotenleiter nachträglich einbauen

      Hallo Heiko,

      es ist bei vielen Drachen gängige Praxis, die Waage über Knotenleitern zu verstellen.
      Im Gegensatz zur Einstellung an einem Buchtknoten oder Aluring, wird bei der Knotenleiter nur ein Schenkel verändert. Wenn die Knotenleiter an der oberen QS angebracht wird, wird so lediglich der Anstellwinkel zum Wind verstellt, (was die Anpassung an den Windbereich, aber auch Kurvenverhalten beinflußt).
      Im andern Fall (Alluring) werden zwei Schenkel verändert (z.B. oben kürzer und unten länger) und zusätzlich auch die Position des Waagenpunktes in Richtung Segelmitte bzw. Leitkante verändert, (was ebenfalls das Kurvenverhalten beeinflußt).
      Die Veränderung des Anstellwinkel hat in der Regel aber die größere Wirkung, so daß in der Regel die horizontale Veränderung durch Veränderung der unteren Schenkel (jenachdem welcher Schenkel durchgängig gekünpft wurde) bei der "herkömmlichen" Art der Waagentrimmung wenig ins Gewicht fällt.
      Von daher sehe ich gut Chancen, daß das mit den Knotenleitern zum gewünschten Ziel führen wird. Da nur ein Schenkel verändert wird kann es sein, daß die "Verstellwege" größer ausfallen müssen als bisher gewohnt.

      Knotenleiter nachträglich einbauen

      Original von ihugo

      ...mittlerweile versuche ich jeden Drachen auf den vorhandenen Wind zu trimmen.....

      Von was für Drachen reden wir denn? Bei Einleiner kann mann besser am Ring verstellen. Bei Zweileiner, sollte man erstmal den Ring entfernen und an die Stelle einen Kurzen Waageschnurtampen machen.

      Das ist manchmal ziemlich viel Gefummel. Aus diesem Grund möchte ich mal fragen, ob ich nachträglich eine Knotenleiter am Verbinder der oberen Querspreize einsetzen kann.

      Klar kann man das machen. Wie Christian schon gesagt hat, gibt es nur eine optimale Waageeinstellung für einen Drachen. Damit ist dann die Knotenleiter wieder überflüssig. Ich verwende Knotenleiten nur noch um den Drachen einmal für mich einzustellen. Bei der nächsten Waageerneuerung fliegt dann die Knotenleiter raus.

      Eine Verstellung an der Leiter würde dann ja bedeuten, dass die durchgehende Waageschnur länger bzw. kürzer wird im Gegensatz zum Verstellen des Buchtknotens am Aluring...

      Das ist richtig.
      Sind merkbare Änderungen im Flugverhalten zu erwarten, wenn die Lände der Waageschnur variiert?

      Und hier scheiden sich die Geister.
      Wahrscheinlich ja, aber genau kann man es nicht herausfinden, denn die Waagegeometrie ist gerade geändert worden, um eine Änderung des Flugverhaltens zu erreichen.
      Oder,
      wahrscheinlich nein, denn derartig geringe Längenänderungen verschieben den Anlenkpunkt nur geringfügig bis unmerkbar. ;)
      Gruß
      Achim

      Wirkliche Intelligenz beginnt dort, wo man erkennt, dass es mit dem eigenen Unterscheidungsvermögen nicht so weit her ist......

      Knotenleiter nachträglich einbauen

      Hallo Heiko,
      1.das man die Waage prinzipiell nicht verstellen muß ist nicht korrekt.
      2.Die Knotenleiter hilft Dir den Drachen steiler oder flacher bei mehr oder weniger Wind einzustellen, hat aber nicht unbedingten Einfluß auf die Verstellung der Waage, Du machst dadurch den Schenkel nur länger oder kürzer, und verstellst ihn dadurch nicht um die Präzision oder die Trickfähigkeit des Drachen zu verbessern.

      Knotenleiter nachträglich einbauen

      1.das man die Waage prinzipiell nicht verstellen muß ist nicht korrekt.


      Ansichtssache. Und jeder wie er mag.
      Meine Erfahrung hat ergeben, das eine ständige Verstellung der Waage kein optimaler Zustand ist. Meistens stimmt die Waageeinstellung nicht, wenn ich den Drachen auspacke und ihn fliegen möchte. Ich halte es lieber so, das ich die Waage einmal einstelle, und wenn der Drachen nicht richtig fliegt, nehme ich einen anderen Drachen. Natürlich gehe ich erstmal rückwärts wenn der Wind nachläßt oder ich gehe nach vorne, wenn der Wind auffrischt ;) ,
      aber nur solange, bis die Grenze( oder meine Grenze) erreicht ist. =O
      Gruß
      Achim

      Wirkliche Intelligenz beginnt dort, wo man erkennt, dass es mit dem eigenen Unterscheidungsvermögen nicht so weit her ist......

      Knotenleiter nachträglich einbauen

      Wir kommen zwar etwas vom Thema ab, aber ich denke es ist für Heiko schon ein wichtiger Punkt:

      Ich denke schon daß eine Waage dazu da ist, auch verstellt zu werden!

      Gerade zu Beginn einer Pilotenkarriere kann man nur so ein Gefühl für die Veränderungen entwickeln und herausfinden, welche Einstellung einem am Besten liegt.
      Es mag sein,daß man an eine Waage, die für den oplimalen Windbereich eines Drachens gut eingestellt ist, nicht mehr verändern braucht, weil man für unterschiedliche Windbedingungen die SUL, UL, STD und vented Version bereitliegen hat, aber wer hat das schon?

      Ich auf jeden Fall stelle je nach Windbedingungen meine Drachen in der Regel schon etwas flacher oder steiler, so daß es für gewöhnlich zwei Einstellungen gibt, zwischen denen ich je nach Wind wechsel. Da gibt es auch keine Problem den Überblick zu verlieren, so daß man auf der Wiese vor jedem Flug ein komplettes Feintuningprogramm absolvieren muß.