STD oder lieber gleich VENTED

      STD oder lieber gleich VENTED

      Hallo Kitegemeinde !

      Am Samstag auf der Wiese hatte ich wieder mal diese Binnenland-Windsituation : böhiger Wind mit 2-3 Bft im Schnitt, aber in der Spitze bis 6 Bft.

      Während ich sonst üblicherweise bei solch wechselhaftem Wind für den Trickflug zu einem STD-Modell greife und nach Möglichkeit Böhen am Windfensterrand ausfliege, habe ich diesmal direkt
      einen Vented gewählt. Siehe da... , der flog sich halt bei 2-3 Bft wie ein SUL bei entsprechend wenig Wind.
      Meine Frage daraus ist nun, ob ich nicht eigentlich immer erst viel zu spät zum Vented greife und ob sich bei einer Neuanschaffung, die nicht das gesamte Set umfassen soll und kann, neben der Leichtvariante nicht gleich der Vented lohnt.

      Wie sind Eure Meinungen und Erfahrungen ?

      Grüße

      Oliver

      STD oder lieber gleich VENTED

      Skylight, ich denke mal das ganze ist auch Drachen-Typ abhängig.
      Ein Opium-Vented hat sicher einen anderen Windbereich als Skymax-, Styx- oder xyz- Vented.
      Vielleicht kannst du die Frage konkretisieren und einen Drachentyp den du im Auge hast bennenen...
      >>Erwarte bitte nicht, dass sich jemand mehr Zeit für eine Antwort nimmt als Du für die Frage!<<

      Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away.

      STD oder lieber gleich VENTED

      Hallo Schmendrick !

      Ich habe Deine Frage glaube ich nicht richtig beantwortet. TRAMI und V-MAX habe ich schon,
      an eine konkrete Neuanschaffung ist nicht gedacht.
      In der Regel gehen ja viele Vented-Versionen vom Windbereich recht weit runter und ähnlich wie ich werden auch viele nicht das ganze Sortiment eines Drachens besitzen und somit Kompromisse eingehen müssen.
      InteMich interessiert, ob Ihr bei solchen Windverhältnissen eher zum STD greift und
      in Böhen Beschädigungen riskiert oder auch schon früh zu einem ventilierten Modell greift.
      Provozierend und zugespitzt könnte man ja behaupten, daß wenn man bei einer UL Variante was riskiert und mit dem Vented viel körperlich einbringt, auf den STD verzichten könnte.

      STD oder lieber gleich VENTED

      Provozierend und zugespitzt könnte man ja behaupten, daß wenn man bei einer UL Variante was riskiert und mit dem Vented viel körperlich einbringt, auf den STD verzichten könnte.


      Wenn ich manchmal so Tommax reden höre könnte der Dir dazu mehr sagen...
      ;) ;)

      Wenn ichs so richtig verstehe gehts darum, bei welchem Wind , mit welchem Drachen(-typ) der Wechsel von Std. auf Vented vollzogen wird....
      Eine Frage, die sich dann wohl an Leute mit einem Typengleichem Set richtet...
      Also TT und TT-Vented,
      Easy und Easy-Vented,
      Opium und Opium-Vented
      Skymax und Skymax-Vented

      u
      s
      w



      Persönlich bin ich überhaupt kein Vented-Flieger... wenn solch ein Wind ist,
      gibts eben die Speedies oder Pures...
      Wenns ein Trickdrachen sein soll, dann den Storm- aber das ist kein Vented im eigentlichen Sinne sondern ein Trickdrachen für "Mehrwind"...
      Den packe ich dann aus, wenn der Windmesser in Böen schon die 4 erreicht, auch wenn der Miracle da noch nicht die Flügel streckt....
      >>Erwarte bitte nicht, dass sich jemand mehr Zeit für eine Antwort nimmt als Du für die Frage!<<

      Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away.

      STD oder lieber gleich VENTED

      Hai Oliver...
      neben der Leichtvariante nicht gleich der Vented lohnt.

      So habe ich bei meinem Skymax-Set angefangen...erst den UL und den Vented...die anderen Modelle kamen dann später hinzu...die Windbereiche vom UL und Vented überschneiden sich zwar nicht großartig, aber wenn der UL langsam überpowered, dann geht der Vented schon sehr gut...

      STD oder lieber gleich VENTED

      Hallöchen,
      die Windbereiche vom UL und Vented überschneiden sich zwar nicht großartig, aber wenn der UL langsam überpowered, dann geht der Vented schon sehr gut...


      Das kann ich inzwischen auch voll und ganz bestätigen.
      Umgekehrt habe ich mich auch schon im Stillen gefragt, welche Daseinsberechtigung der 814er Evo Standart eigentlich hat...zumindest für einen Hobbypiloten ohne Wettkampfambitionen. Insbesondere, wenn noch ein Bremssegel vorhanden ist, wird der Windbereich des UL sehr weit gestreckt.

      PS: Wer leiht mir mal einen 814 Evo Super-Vented?? =O
      Lauschige Winde
      Mario

      cometeresistenter Oldschooltrixer

      STD oder lieber gleich VENTED

      Hallo Mario,

      vielleicht macht das Standardmodell auch als so eine Art "Einsteigerdroge" Sinn.

      Fakt ist, daß viele Einsteiger nicht zuletzt deshalb Standardversion eines Drachen greifen, weil sie meist günstiger sind, als Venteds oder ULs.

      Bei meinem HighLevel-Set fliege ich den Standard auch eher selten, denn wenn der UL-Competition überfordert ist, kann ich auch gleich zum Vented greifen.

      Bis dann

      Oliver

      STD oder lieber gleich VENTED

      Als TT-Flieger kann ich die obigen Aussagen bestätigen. Ich selbst habe zwar keinen Vented, weiß aber, das einige Piloten nach den Umbauanleitungen von Thomas (Orange4U) den Vented bereits bei Eindgeschwindigkeiten um die 10 Km/h einsetzen.
      Ich persönlich fliege bei böigem Wind gerne meine Modelle mit Vorsegel (Drehwurm, TT-Std, Ur-Skymax).