Artikel von „drachenforum.net“ 2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die folgenden Bilder von Drachentüchern sind an der Fachhochschule Lippe und Höxter (University of Applied Sience) während eines Praktikums entstanden.(Dank an 'Nähwunder' und 'Den Praktikanten').

    Sie wurden mittels eines Rasterelektronenmikroskops erstellt, kurz REM genannt. Die Bilder wurden mit 36- bis-1000 facher Vergrößerung aufgenommen. Teilweise wurde die Stärke der einzelnen Fäden ausgemessen. Diese Werte sind auf den komprimierten Grafiken leider nicht mehr zu erkennen. Ich werde die Zahlen dann unter dem Bild erwähnen. In der unteren rechten Ecke der Bilder ist auch immer ein Maßstab angegeben: 100 µm sind 0,1 mm.

    Viel Spaß beim Ansehen der Bilder!

    drachenforum.net/galerie/index…586d4290a88bf56b2dc583571

    REM bei Wikipedia
  • Dieser Beitrag richtet sich an alle die, die vor dem Kauf ihrer ersten Lenkmatte stehen.

    Das Angebot an Lenkmatten ist mittlerweile breit gefächert und in weiten Teilen, von guter bis sehr guter Qualität! Als erstes sollte man sich mal auf den Herstellerseiten umschauen, welche Drachen es überhaupt aktuell gibt, und welche Vorteile sie bieten. Damit lässt sich der Kreis der in Frage kommenden Drachen schon gut abgrenzen. Im Forum finden sich in der Regel zu neuen Drachen schnell ein paar Threads. Über die Suche kann man hier eine Vielzahl an Meinungen zum jeweiligen Wunschkandidat einholen.



    Einsteigerdrachen sind für einen gelungenen Anfang unbedingt zu empfehlen! Intermediates oder Hochleister können den unerfahrenen Piloten schnell überfordern und sorgen eher für Frust als Spaß und können sogar lebensgefährlich werden, wenn man das Verhältnis Schirm+Größe+Wind noch nicht einschätzen kann. Als Anfänger kann man, je nach Wind, auch mit einem Einsteigerdrachen mächtig bis zu viel…